Zum Hauptinhalt springen

EntwicklerMarcel Borkamm

Seit 2019 gehört Marcel zum Entwicklerteam bei CATUNO in Magdeburg. Auch nach Feierabend beschäftigt er sich mit dem Thema Programmierung. Er arbeitet an der Smartifizierung von Haus und Garten und entwickelt nebenberuflich Apps für Android.

Wie lautet deine Stellenbezeichnung und was sind deine alltäglichen Aufgaben bei CATUNO?

Ich bin Softwareentwickler. Hauptsächlich entwickle ich Funktionen und Module für den Kern des ERP-Systems. Diese unterstützen die Kunden und Kollegen bei Ihrer Arbeit mit CATUNO.pro. Auch die Analyse, Konzeption und Implementierung von kundenspezifischen Anforderungen gehören zu meinen Aufgaben.

Welche Aspekte motivieren dich bei der Arbeit und treiben dich an?

Ich bin für die von mir entwickelten Module verantwortlich. Anpassungen oder Erweiterungen für diese werden in der Regel von mir durchgeführt. Das bedeutet, dass ich meinen Code stetig verbessern kann. Bei der Entwicklung des ERP-Systems kommen häufig praktische Funktionalitäten heraus, die eine breite Masse an Kunden, Consultern und Entwicklern erreichen. Das Feedback eines Kunden "Das geht ja jetzt noch einfacher und schneller." oder eines Kollegen "Wie cool ist das denn? Next Level Shit!" motiviert mich dabei immer noch am meisten.

Was sind die größten Herausforderungen deiner Arbeit?

Die größte Herausforderung ist es, sich immer wieder in andere Fachgebiete einzuarbeiten und deren Funktionen anschließend anzupassen oder zu erweitern.

Welche Eigenschaften und Fähigkeiten sollte man für deinen Job mitbringen? 

Man sollte in der Lage sein, sich in alle möglichen Fachgebiete eines ERP-Systems sowohl fachlich als auch technisch einzuarbeiten, um diese erweitern und verbessern zu können.  Ebenso würde ich das allgemeine Interesse an Prozessen eines ERP-Systems und den Abläufen in Fertigungsunternehmen dazuzählen. Ein Faible zu guter Dokumentation von Projekten im hauseigenen Wiki, vor allem aber im eigenen Quellcode ist von Vorteil. Da bei CATUNO die Projekte oft von mehreren Personen vorangetrieben werden, ist Kommunikationsfähigkeit ebenfalls eine Eigenschaft, die man besitzen sollte.

Wie würdest du die Arbeitsatmosphäre bei CATUNO beschreiben?

Familiär. Jeder hilft jedem. Man kann über alles mit jedem sprechen.

Was macht CATUNO zu einem besonderen Arbeitgeber?

Volle Flexibilität bei der Arbeitszeit. Hohes Vertrauen in die selbstständige Arbeitsweise der Angestellten. Anpassungen müssen nicht aus Kostengründen Quick&Dirty nach exakter Vorgabe umgesetzt werden, um den maximalen Profit zu erwirtschaften. Vielmehr vertraut man darin, dass der Entwickler die Programme für die Kunden so benutzerfreundlich und performant wie möglich entwickelt. Ob man dabei mit Mockups, Prototypen oder gar Unit-Tests arbeitet, ist einem selbst überlassen. Im Vordergrund steht die Weiterentwicklung des ERP-Systems, um die nötigen betrieblichen Abläufe eines mittelständischen Unternehmens bestmöglich unterstützen zu können.

Welchen Tipp kannst du Bewerbern geben, die gerne bei CATUNO arbeiten möchten?

Wenn du eigenverantwortlich Module für eine breite Masse von mittelständischen Unternehmen in einem freundlich-familiären Unternehmen entwickeln möchtest, bewirb' dich bei uns!